Steak und Spargel

mysaarbq.deHeute Morgen war es irgend wie seltsam hell im Schlafzimmer. Was das wohl ist? Huch…das ist ja die Sonne…und ein strahlend blauer Himmel! Sollte der Regen etwa endlich vorbei sein und am 2. Juni 2013 endlich mal die Sonne scheinen?

Genau so war es…ein zwar noch recht kühler Tag (19°) aber sonnig bis in den Abend und keine Wolke am Himmel.
Und was braucht ein so perfekter Tag noch? Richtig..etwas leckeres auf dem Teller.
Spargel und Steak lagen schon bereit, und so wurde der Grill angeworfen und nur wenig später war unser heutiges Mittagessen fertig. RibEye mit Spargel und Kroketten.

Was dabei sonst noch so passiert ist…das lest Ihr >hier<

Birne mit Blutwurst vom Grill

mysaarbq.deDer Mai stand unter dem Thema Blutwurst vom Grill.
Da Blutwurst leider nicht wirklich gut zu grillen ist musste ich mir etwas anderes einfallen lassen.
Versucht man Blutwurst direkt zu grillen, wird diese weich und läuft quasi weg.
Kleinere Scheiben kann man ein wenig mehlieren,
aber so wirklich hilft das auch nicht.

Also wurden Birnen halbiert und Platz für eine Füllung geschaffen.
Gefüllt wurde mit klein geschnittener Blutwurst und Whiskey Cheddar.
Probiert das mal aus…schmeckt super 🙂

Wie immer hier der Beitrag im Forum

Bavette Steak

mysaarbq.deBavette Steak? Was ist denn das? Nun ich würde sagen, das es sich dabei um eines der besten Steaks handelt die Ihr jemals essen werdet. Nur wie bekommt man so ein Steak? Ist euer ansässiger Metzger bereit mitzuwirken, fragt Ihn einfach mal nach Flank Steak oder Bavette Flank Steak (bavette de flanchet)
Auf Wikipedia seht Ihr wo das Flank genau liegt.

Es handelt sich dabei um ein Steak aus dem unteren Rippenbereich (Rinderlappen). Da es recht grobfaserig ist, eignet es sich sicher auch super um mariniert zu werden. Quer zur Faser aufgeschnitten ein absoluter Genuss. Zart und saftig, geschmacklich absolut klasse wenn der Metzger dem Stück auch die notwendige Zeit gibt.

Hier mal ein paar Bilder über das heute bei uns zubereitete Flank, nicht mariniert, direkt gegrillt.
Natürlich auch im Forum.

Räucherbeutel im Test

Vor ein paar Wochen hat uns die Firma Haupert Interieur eine Charge Räucherbeutel für Grill und Backofen zur Verfügung gestellt.
Natürlich wurden die Beutel getestet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Den Testbericht gibt es im Forum zu lesen.

An dieser Stelle wie gewohnt erst mal die Bilder und am Ende ein Fazit.

Fazit:
Der Räucherbeutel hält was er verspricht.
Das Raucharoma ist in ordentlichem Maß vorhanden ohne Aufdringlich zu sein.
Stimmt man die Zutaten des Essens aufeinander ab kann man auch das Gemüse mit dazu geben.
Sehr gut stelle ich mir das bei Fisch und zugehörigem Gemüse vor.
Leider erzeugt man mit dem Beutel unnötigen Müll.