Heise Admin Horrorladen

Gut gelacht habe ich als ich heute den 2. Teil des Heise Admin Horrorladens gelesen habe.

Der Admin Horrorladen greift wahre Geschichten aus der IT Scene auf und gibt diese zum besten.
Hier mal ein kleiner Auszug aus der aktuellen Serie: (Quelle Heise)

WOL ist gefährlich

Es war einmal, vor gar nicht allzu langer Zeit, eine Firma, die in einem Altbau residierte (dieses Detail ist nachher noch von Bedeutung). Diese Firma beschaffte „mal eben“ rund 2000 neue Rechner, die unter anderem per Wake-on-LAN (WOL) startfähig sein sollten. Bis hierhin keine Katastrophe in Sicht.

Als die Rechner endlich alle standen, wollte der Admin auch mal sehen, bei welchen Rechnern es mit dem WOL womöglich klemmt. Also ein Script getippt, das alle Rechner einschaltet, anpingt und bei Erfolg dann ausschaltet. Der Test mit rund 10 Rechnern ging 1a und überraschend fix (auch das „fix“ ist nachher noch wichtig …)

Am nächsten Morgen beginnt das Grauen: Da war der Admin schon schätzungsweise gegen 05.00 Uhr, auf jeden Fall so früh, dass es draußen noch dunkel und das Gebäude leer war, an seinem Rechner, um oben genanntes Script zu starten. Was nun folgte, war in Echtzeit in etwa folgendes:

Script-Start, Stromausfall im ganzen Haus!!!

Was war passiert?

Das Script hat es geschafft, die Magic-Packets so schnell ‚rauszuhauen – schon der Test am Vortag ging ja recht fix –, dass die Rechner nahezu gleichzeitig eingeschaltet wurden: Also wollten 2000 CPUs, 2000 (Röhren-)Monitore, 2000 Festplatten, 2000 Boards alle gleichzeitig Saft haben, woraufhin nahezu sämtliche Sicherungen inklusive die Hausverteilung kollektiv in Streik getreten sind – was bei einem Altbau mit alter Elektrik nicht wirklich verwunderlich ist.

In diesem Sinne….bitte bitte mehr solche Storys zu Heise senden. Ich liege hier flach!