Hüftsteak an Pfeffersoße

mysaarbq.de2 EL Pfefferkörner im Mörser frisch Mörsern und zusammen mit Butter, Zwiebelwürfeln, Sahne und Portwein ordentlich reduzieren und absieben.

Den Grill auf Temperatur bringen und ein paar ordentliche Steaks aus einer frischen arg. Rinderhüfte schneiden. Dabei bitte nicht zu sparsam sein, schneidet euch Steaks die mindest 5cm hoch sind 🙂 leicht eingeölt kommen diese dann auf den ordentlich vorgeheizten Gussrost. Deckel zu und 3 Minuten warten, wenden, wieder 3 Minuten warten, noch mal wenden und dabei drehen, warten drehen. Passt dabei auf die KT auf. Ich nehme meine Steaks bei 54° vom Rost und lasse diese dann kurz ruhen.

Gibs auch im Forum
Und so sieht es das als Bildergeschichte aus

 

schnelles Filet

mysaarbq.de

Eine schnelle abendliche Grillaktion auf dem Chari. Ein Schweinefilet wurde mit Butt Rub gepimpt und kam bei 130° Pit für ca. 60 Minuten bis KT 64° in den Rauch. Befeuert wurde über die Side Fire Box bei Zugabe von Apfelholz.

Bei einer KT von 56° wurde das Filet mit einer Glace aus Bulls Original und Kirschgelee glaciert.

 

Neues Design

Das Design des Blogs war ein wenig in die Jahre gekommen und das musste geändert werden. Aus diesem Grund ist ab heute ein neues Design aktiv, das ich wenn es meine Freitzeit zulässt weiter ausbauen werde.

Schaut doch auch mal in den neuen Menüpunkt Fotos oder betrachtet euch eine der darunter liegenden Seiten.

Viel Spaß