Juicy Lucy Muffin

Diese Woche haben wir im mySaarBQ Forum mal wieder Themenwoche. Das Thema ist „Hackfleisch“ und wird von vielen Usern klasse umgesetzt. Zu erwähnen ist die umwickelte Hackfleisch Wirsing Rolle, der Kartoffel Hackbraten, der Hackrolli mit Putenfüllung und viele andere tolle Gerichte.

Natürlich musste ich auch etwas machen und so kam mir heute auf der Heimfahrt die Idee zu den Juicy Lucy Muffins frei nach einer Sendung von Adam Richmann in der er den Juicy Lucy Burger vorgestellt hatte.

Hier ein paar Bilder und natürlich der Link zur ganzen Story

Test: Louisianna Pelletgrill

Gestern fand auf dem Gelände der Firma Haupert ein Testgrillen mit 2 Pelletgrills der Firma Louisiana Grills statt.
Getestet haben wir die Geräte CS 450 und den Savannah 24.
Das Funktionsprinzip dieser Grills ähnelt dem einer Pelletheizung. Über eine Förderschnecke wird aus einem Vorratsbehälter der Brennstoff (hochwertige Holzpellets) in eine Mulde der Brennkammer zugeführt. Dort wird der Brennstoff elektrisch gezündet und mit einem konstanten Luftstrom am Brennen gehalten. Die Temperatur des Grills wird dabei über die Menge des zugeführten Brennstoffes geregelt. Dabei ist eine stufenlose Temperaturregelung über einen Drehregler der die Geschwindigkeit der Förderschnecke ansteuert gegeben.
Während des Testgrillens wurden unterschiedliche Gerichte zubereitet. Darunter klassische Ribs, Wings, Schweinekrustenbraten, Kalbsentrecote, Schnitzelröllchen, Flammkuchen.  Zum Einsatz kamen unterschiedliche Pellets z.b. Eiche oder Hickory.

Der Fisch wurde bei der kleinsten Einstellung des CS 450 bei ca. 50 Grad heiß geräuchert.

Alle getesteten Gerichte hatten ein feines aber nicht aufdringliches Raucharoma. Genau so wie man es sich als Grillgourmet wünscht. Der Rauch gibt dem Gericht eine feine zusätzliche Geschmacksnote ohne vom eigentlichen Produkt zu sehr abzulenken.

Mein Fazit zu dem diesen Grills steht fest. Für Grillbegeisterte mit dem notwendigen Kleingeld die gerne und unkompliziert grillen wollen sowie für die Gastronomie eine wirklich tolle Art zu grillen. Im Gegensatz zum Gasgrill ist zwar ein Stromanschluss notwendig, dafür bekommt man aber schnell und unkompliziert eine gut regelbare Hitze in den Grillraum und durch den verwendeten Brennstoff ohne weiteren Aufwand auch ein feines Raucharoma. Die Grills eigenen sich quasi für jede Art von Grillgut und ich bin mir sicher das bald mehr dieser Geräte auf deutschen Terrassen zu finden sein werden.

Einen Bericht mit Bildern findet Ihr wie gewohnt im Forum

Hier noch ein kurzer Blick auf die Geräte und die Brennkammer sowie ein paar Eindrücke:

 

Dibbelabbes

Heute gab es ein saarländisches Gericht das wir schon lange nicht mehr hatten.
Die Rede ist von Dibbelabbes, eine Mischung aus geriebenen Kartoffeln, Zwiebeln, Lauch und Speck die am besten in einer Gusspfanne (wir haben den Deckel des 12er Dutch Ovens genommen) unter mehrfachem Wenden knsuprig angebraten wird.
Wie immer könnt Ihr den Artikel auch im Forum nachlesen. alternativ gibt es das Rezept auch in der Rezeptdatenbank

Hier mal ein paar Bilder zum Appetit holen

Knuspernacken mit Gratin vom Grill

Endlich lacht die Sonne, endlich ist es ein wenig wärmer, endlich muss man beim Grillen keine dicke Jacke mehr tragen.
Bereits gestern wurde ein halber Nacken gewürzt und gut in Bacon verpackt.
Dazu wurde heute ein Gratin aus Kartoffeln und Kohlrabi hergestellt und konnte als erstes auf dem Chari neben der Glut Platz nehmen.
Nach 1,5 Stunden gesellte sich der vorher noch ein wenig mit Salz bestreute Nacken dazu.
Kaum waren 2,5 Stunden vergangen, konnte auch schon gegessen werden. Die ganze Story wie immer im Forum.